1. Mai 2020, IG Metall in Berlin auf der Straße dabei! Beispiele aus Kiel und Flensburg.

Veranstaltungen zum 1. Mai 2020 nur aus dem Studio und im Internet? Das wollten viele Kolleginnen und Kollegen in einer Reihe von Städten nicht hinnehmen und gingen – mit verantwortlichem Abstand untereinander – auf die Straße.

Hier die Beispiele Berlin und Kiel. Aus Flensburg kam der Bericht von Wolfgang Thiele aus Padborg, mit dem Text einer nicht gehaltenen Rede.

Klaus Murawski berichtet: “Es geht doch! Euch allen wünsche ich einen kämpferischen 1. Mai 2020!

„Solidarisch ist man nicht alleine!“ sagten sich Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter am 1. Mai und folgten der Einladung vom Berliner IG Metall Arbeitskreis Internationalismus zu einem Kundgebungsmarathon auf der Straße. In kleiner Gruppe mit erlaubten 20 Personen, mit Mund-Nase Schutz und 2m Abständen trafen wir uns zu 4 kleinen Kundgebungen an der DGB Demo- Route.

 

Los ging es Nähe Hackeschen Markt am DGB- Bundesvorstand. Um 10:40 Uhr wurden Reden zu unseren Forderungen zum besseren Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und im Gesundheitswesen von IG Metall und ver.di Kolleg*innen gehalten. Nach einem gemeinsamen Spaziergang gab um 11:20 vor der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Breites Str. Ecke Mühlendamm, die 2. Kundgebung. Hier standen Themen wie kein Profit mit der Gesundheit, Schutz vor Entlassungen nach der Kurzarbeit und gerechtere Besteuerung der Unternehmen – keine Begünstigung von EU- Steuerflucht durch die Bundesregierung – im Mittelpunkt.

 

Ein „Demo“- Spaziergang mit Fahnen und Plakaten führte uns dann zum Potsdamer Platz. Die dritte Kundgebung um 12:20 Uhr unter dem DB Tower erinnerte an die Geschichte der deutschen Reichsbahn vor 80 Jahren und heute. Damals ging es um Truppentransporte gegen Russland, heute beim Defender 2020 – Manöver an die russische Grenze. Dank Corona wurde der geplante Aufmarsch gestoppt.

 

Es ging dort, wie bei der Abschlusskundgebung am Holocaust Mahnmal um Investitionen für die Gesundheits- und Umweltschutz, statt  Aufrüstung und Militär! Die Antwort auf den globalen Virus kann nur globale Solidarität sein. Wenn die internationale Gemeinschaft in der Nazidiktatur den jüdischen Flüchtlingen geholfen hätte, wären über 6 Millionen in den Gaskammern nicht ums Leben gekommen. Damals wie heute  treten Gewerkschaften für die Rechte von Geflüchteten ein, jetzt erst recht! Dazu gehört die Aufnahme aller unbegleiteter Kinder aus Griechenland sofort, wie sichere Wohnbedingungen für Flüchtlinge in Deutschland. Unsere Solidarität geht auch an den VVN/BdA, denn Antifaschismus ist gemeinnützig.

 

Wohlwollend hat die Polizei zu den 20 Kundgebungsteilnehmer*innen auch zum Teil noch mal so viele Zuschauer*innen zugelassen. Wir meinen, es geht doch, wenn man will. Auch unter erschwerten Bedingungen werden wir nicht auf unsere demokratischen Rechte verzichten. Weiter Informationen auf der Homepage vom IG Metall Arbeitskreis Internationalismus.”

(Klaus Murawski)

 

Auf dem Kieler “Platz der Matrosen” versammelten sich weit verteilt etwa 200 Demonstranten. Aufgerufen hatte ein Bündnis linker Organisationen. Die erste Rede thematisierte bereits, wie erbärmlich es vom DGB sei, alle Kundgebungen abzusagen. Man wolle mit dieser Kundgebung sich nicht gegen die Gewerkschaft richten, sondern einfach das umsetzen, was die Gewerkschaft hätte machen sollen. Einige der Kundgebungsteilnehmer gehörten zur Gewerkschaftsjugend. Auf den Transparenten wurde ein Kurswechsel in der Klassenauseinandersetzung gefordert und man sprach Klartext: “Sozialpartnerschaft ist Arbeiterverrat!

 

Werte Kolleginnen und Kollegen, Wir stehen heute hier zusammen mit der Jugend, weil wir gemeinsam auf unsere Probleme aufmerksam machen wollen. Wie ihr wisst, gibt es bei der Rente immer weniger zu verteidigen – aber umso mehr zu gewinnen!

 

Wir alle wissen,dass eine gute Ausbildung, sichere Arbeitsplätze mit guten Löhnen, zu guten Renten führen können. Hier vor Ort haben wir etliche Betriebe,die sich um die Ausbildung der Jugend verdient machen. Da ist es aber eine Schande, dass es auch Betriebe gibt, die die Ausbildung einstellen wollen!! Dies hat die Firma Krones erklärt – und dann kann man immer nachlesen das wir in Deutschland Facharbeitermangel haben? Ja, wie will man dann diesen Mangel beheben wenn man nicht ausbildet?

 

Wie sollen dann unsere sozialsysteme erhalten werden, wenn es keinen Nachwuchs gibt? 2 Sozialsysteme haben wir ja schon in Deutschland; das eine wo alle gesetzlich Versicherten einzahlen, u. eines wo es Personengruppen gibt, die nicht im Solidarprinzip der gesetzlichen Kranken u. Rentenversicherung sind. Wo die Höhe des Ruhegeldes rund 3x so hoch ist wie die der ersten Gruppe. Hinzu kommt, dass die Bundesregierung versicherungsfremde Leistungen, so wie etwa die Mütterrente, mit ca. 32 Mrd.€, aus der Rentenkasse entnommen werden, ohne das dafür eingezahlt worden wäre! Mir soll einmal erzählt werden, warum es Personengruppen gibt, die nie auch nur ein Cent in die Rentenkasse gezahlt haben, Leistungen genau aus dieser bekommen – diese Leistungen, die nicht auf Beträge beruhen, müssen vollständig aus Steuermitteln finanziert werden! Anschliessend wird dann uns aber gesagt, wir können keine hohen Renten zahlen – das Geld ist nicht dafür da! Was ist denn überhaupt der Begriff ”hoch”?

 

Die durchschnittliche Rente in Deutschland beträgt im Moment etwas über 900 €! Hinzu kommt,dass die Renten besteuert werden,allein dies sind jetzt schon 3,5 Mrd.€! Die angekündigte Rentenerhöhung nimmt uns diese wieder; mit ca. 420 Mill. an Steuern! Wenn Rentner 10x soviel Steuern zahlen wie Millionenerben,dann ist es höchste Zeit für einen Wandel! In Frankreich geht man auf die Strasse und zeigt der Regierung was eine Harke ist; in Österreich werden 14 !! Renten pro Jahr gezahlt u. die gehen dort wahrlich nicht pleite, bei uns ist schon die Grundrente problematisch, man schickt die Leute zu den Tafeln weil sie in Armut leben u. dies wird auch nicht durch Fensterreden beseitigt, sondern durch Taten. Die IG Metall fordert die Bürgerversicherung – auch hier tut sich die Politik mehr als schwer!

 Man kann nur sagen: Glaube wenig – hinterfrage alles – und denke selbst!

 

Hinzu kommt, dass die Generationen gegeneinander ausgespielt werden, etwa mit den Begriffen: die Alten beuten die Jungen aus! Das ist übelste Hetze! Allein der Begriff ”die Alten” wird von Politikern benutzt, weil wir uns erlauben, alt zu werden und Rente zu beziehen die wir in einem langen Arbeitsleben selbst eingezahlt haben! Das unsoziale Verhalten, bei der nichteinbeziehung von Freiberuflern, Politiker, Beamten u. anderer Einkommen in die Solidarkassen, oder die Beitragsbemessungsgrenze ist ein Skandal. Aber all diese Leute wollen uns erzählen wie hoch die Renten sein dürfen – sie selbst sind aber überhaupt nicht betroffen – sie haben andere Versorgungssysteme!

Die Millionäre brauchen keine Rente – aber die Rente braucht die Millionäre!

 

Wenn Politiker von Reformen sprechen, wie sie das seit Jahren tun, dann sollen damit nur ihr eigenen Fehler kaschiert werden, und wir rufen ihnen zu: wie könnt ihr es wagen, so viel Elend zuzulassen? Ganz abgesehen davon, dass uns Reformen noch nie etwas positives gebracht haben.

 

Wir glauben, es gibt einen erheblichen Fachkräftemangel in der Regierung – dass muss endlich bendet werden – denn – wer unsere Zukunft zerbricht – den wählen wir nicht!”

(Wolfgang Thiele)

Print Friendly, PDF & Email

11 Kommentare

  1. Hallo, nun es gibt neues von der Rentenbasis. Nur aktuell ist hier nichts. Es wird nichts neues berichtet. Keiner der sich wie bei Facebook damit auseinander setzt. Man gewinnt eher den Eindruck man hat aufgegeben und fügt sich dem Schicksal. Es kommt nichts mehr rüber. Auch vom Betreiber hier nichts

  2. Ach Sorry. Nun habe ich mir überlegt, dass ich die Daten und den Abgleich beider Steuerklärungen also vom vorigen Jahr und dem was ich vermutlich dieses Jahr als Spende sogar mit Spendenquittung abzuführen habe mal vergleiche und Mitteile. Denn ich bin immer schon der Meinung gewesen, dass Offenheit eine gute Tugend ist. Wie in einer Beichte. Als Busse bekomme ich dann diesen Betrag vom Konto abgebucht oder es wird überwiesen. Nun aber noch folgender Text dazu:
    Aber ja, damit hatte ich schon gerechnet. Es ist doch so, dass es während der Corona Krise auch nicht dazu gekommewn ist dass unsere so Sozialen große Koalition in Berlin etwas für die Armen der Gesellschaft tut. Zwar bekommen Fam. jetzt diese 300 pro Kind aber es dient zur Ruhigstellung. Aber selbst bei vielen Fam. wird dies als Sinnlos betrachtet. Das ganze System stimmt hinten und vorne nicht. Ich beteilige mich lebhaft in Foren aber auch bei Facbook mit anderen Rentnern denen es ähnlich geht wie mir an Discusionen darüber.Ich kenne die ganzen Fakten. Denoch trotz aller Unzufriedenheit der Menschen die ich nenne nur mal einen Spruch aus einen dieser Foren indem ich schreibe. Ich schreibe aber auch Antworten zu Sozialen Themen wie die Renten wenn Frau Wagenknecht dort bei Facebook dazu wieder etwas vorgibt.Nun zu dem Spruch. WER RENTNER QUÄLT WIRD NICHT GEWÄHLT. Real sieht es aber anders aus ! Derzeit hat die CDU 38 % der Wählerstimmen hinter sich versammelt. Also wir sind etwa 20 Millionen Rentner. Ja und wenn ich mir die Wahltrents der Linken so anschaue dann ist das gegenüber dieser Halsabschneiderei ein Witz. Ja Frau Krella es laufen da so einige Verfahren. Ich weiß. Wegen meiner Betriebsrente kenne ich ja auch das Verfahren zu den Krankenkassen Beiträge für Direktversicherte und Betriebsrente. Ja und was ist dabei herausgekommen ? 24 € mehr für mich, die sich der Staat auch mitsamt Steuer über diesen Anpasungsbetrag zurück holt. Es ist gut wenn Leute Klagen. Aber solange dass Bundes Verfassungsgericht die Ansicht vertritt, dass ein Pensionär weniger Rente bekommt und das so mit dem Urteil wo auch noch mit falchen Zahlen gehandelt wurde so duldet erwarte ich so gut wie nichts. Es ginge denen ja ans eigene Portmonee. Mit diesen Politikern hier wird es bei den vielen Lobby Vertretern der Wirtschaft wie Riester & Co nie dazu kommen, das wir hier ein gerechtes Rentensystem wie etwa in Österreich bekommen werden. Mit dieser Riesigen Last wegen Corona an Neuverschuldung ist für mich eins klar, die verlagern diese Probleme in Zeiten hinein, wo diese Leute mit mir längst unter der Erde liegen.Wie kann es sein, dass vor Corona 1,5 Milliarden für die Grundrente zuviel ist, im übrigen gilt das ja immer noch bei denen und da steigt die Verschuldung von zwei auf drei Billionen.Wie sagt Herr Scholz wir haben es ja und wir können dies noch lange so weitermachen. Wenn ich das gegenüberstelle, so ist mir ja die Rentenerhöhung wenn auch erst in meinem Fall jedes Jahr im Dezember wieder weg genommen worden. Ja und wenn ich mir das nun Anschaue für dieses Jahr noch mehr. Im übrigen ist es ja so, dass ich bei gekürzter Rente wegen des Versorgungsausgleichs 43% dann ziehe ich die Steuer auch noch davon ab bei einer zukünftigen Grundrente für jemand der 35 Jahre gearbeitet haben muss um diesen Betrag zu erhalten ja als ex Schichtler und bedingt dadurch und durch meine Betriebsrente auch nicht mehr habe wie jemand der diese Vorgabe dann ab Januar nächsten Jahres erhält. Halte ich die Erwerbs Biografien so mancher Rentnerin und Rentner aus den vergangen Jahrzehnten von vielen Menschen dagegen die durch Pleiten,Misswirtschaft Verlagerungen und Zerschlagung und Insolvenzen in Vorruheständen oder Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Zeitarbeit Verträgen und vieles mehr das nicht Erfüllen was Politik da einführt ist das eine ich mag es nicht aussprechen Sie wissen schon. Ja und dieses Spiel geht ja Munter weiter.

    Ich könnte noch soviel schreiben aber ich mache mal Halt.
    Na klar, der oder dieser Vater Staat soll von mir nicht eher Geld bekommen wie ich das Muss.
    Es ist eine Schande, dass viele diese Rentenerhöhung bekommen wie jetzt wieder diese 3,2 Prozent gleichzeitig aber solche Beträge wie meiner und in Zukunft bei vielen noch mehr dann ohne Lohnsteuerberatung schon gleich wieder abführen müssen wenn es auch bezogen aufs Vorjahr ist. So und noch etwas zum Schluss. In meinem Trennung und Scheidungsfall habe ich ja immer der Meinung, dass es zwar eine Härte Regelung innerhalb des Versorgungsausgleichs gibt aber das trotz meiner Biografie nicht zum Tragen kam hätte abführen müssen wenn ich noch Verheiratet wäre. So wäre es mal Interessant zu wissen was ich dieses mal hätte abführen müssen wenn ich diesen Freibetrag für meine 90 % nicht hätte ?????

    Mit freundlichen Gruß

  3. Hallo,nun komme ich nicht umhin, hier auch zu diesem Thema etwas zu Sagen. Ich werde dies in zwei Teilen machen. Der zweite Teil braucht etwas Ausarbeitung. Nun aber zum ersten Teil.
    Hallo, Ich weiß nicht was ihr wollt ? Schließlich sind wir alle Spender. Wenn auch nur über unserer Steuer. Jedes Jahr steigend. Damit der Herr Scholz Stolz weiterhin verkünden kann, dass wir diese Staatsverschuldung auch für zukünftige Generation noch lange beibehalten können. Ja und eines Tages wenn diese Generation nicht mehr da ist und lebt wird Heulen und Zähneknirschen sein. Ich zähle auch zu diesen Spendern. Worauf ich hinaus möchte ! Ich habe gerade die Berechnung meines Lohnsteuer Hilfeverein bekommen. Die Berechnung des vergangenen Jahres und das was mich nun erwartet beschreibt mein Steuerbüro bedauernd folgendes dazu.
    Leider sieht unser Ergebnis nicht zu schön aus!
    Sollen wir die Nachzahlung (das Finanzamt bekommt Geld von Ihnen) bis zum Jahresende liegen lassen?
    Die Nachzahlung erhöht sich ja Jahr für Jahr wegen dem Anpassung Betrag. Das ist der Betrag den sie Jahresmitte immer mehr an Rente bekommen. Diese Rentenanpassung ist 100 % steuerpflichtig und macht hier ganz ordentlich Schaden. Momentan gibt es aber schon ein laufendes Verfahren vor Gericht und ich würde gerne die Abgabe der Steuererklärung hinauszögern. Am Ende ist wohl die Renten Versteuerung neu zu berechnen, Klagen hierzu laufen schon!
    Ich werde mich aber auch dazu noch Äußern.

  4. Hallo, ich hoffe das ihr alle einen Besinnlichen Feiertag habt. Leider ist das Wetter für Freizeitaktivitäten nicht schön aber für die Natur natürlich schon. Stimmt ihr mir zu ? Überlege gerade da ich ja gestern schon in meinem Absatz oberhalb den Kaufhof Konzern erwähnt habe aber auch heute schon die Nachrichten im Text gelesen haben, wie sich unsere derzeitige Regierung das für die Zukunft vorstellt alle diese Leute die nicht nur bei Kaufhof beschäftigt sind sondern auch bei Lufthansa und den vielen anderen Unternehmen die hier in Deutschland auf der Kippe stehen im Bezug zu dessen zukünftigen Arbeitslosigkeit. Ich weiß es nur zu Gut wie viele einzelne Personen ja Familien davon Betroffen sind. Ich denke genauso wie ich haben viele sicher darauf vertraut eine Lebensstellung bei wenigstens einigen dieser Großkonzerne zu haben. Nun da gibt es sicher auch viele darunter die sich im Vertrauen darauf auch für Eigentum verschuldet haben. Diese Leute tuen mir Leid wenn Sie in Zukunft alles verlieren. Es wird sicher auch zu Trennungen (/Scheidungen) kommen indem es auch um Unterhalts fragen oder dem Versorgungsausgleich geht. Sind diese lange Verheiratet so wie ich es war und einem bis dahin klassischen Lebensweg ist dieser Versorgungsausgleich nicht unerheblich im Rentenalter für einem normalen Rentner ohne Zusatzversorgung aus Betriebsrente oder sonstiges Eigenkapital angespart zu betrachten. All dies bricht ja bedingt durch die Arbeitslosigkeit erst mal weg. Mal sehen, wie sich das dann alles noch auf das Einkaufsverhalten dieser Menschen auswirkt. Denn Gefühlt werden Dinge des täglichen Gebrauchs also Esswaren sicher teurer werden. Ich bin dann mal gespannt ob unsere Tafeln in Zukunft dieser Lage dann Herr werden.Ein Beispiel. Ich war dieser Tage in einem Baumarkt stand ein Imbisswagen. Da wollten die für eine Currywurst mit Pommes und einer kleinen Cola schon 7.20 € haben. Ja und während der Arbeitslosigkeit unterbricht das ja auch im Bezug zur Rente die Lebensarbeitszeit die dann oft verlangt wird um eine Mini rente zu bekommen. Alle die jetzt in Berlin für eine solche Renten Thematik verantwortlich sind da sind bei der nächsten Wahl dann einige nicht mehr in ihren Ämtern. Dennoch es wagen sich jetzt wieder ehemalige Minister wie Herr Riester oder einige andere Lobbyisten aus dem Schatten und fordern einen weiteren Sozialabbau besonders was die Rente betrifft. Ich habe den Eindruck die Erreichen diesbezüglich mehr Stimmgewalt als die übrigen gut 80 Millionen Bundesbürger. Ja und in Zukunft sicher auch wieder welche die aus dem Bundestag ausscheiden aber so verfestigt in ihrer Meinung der vorhandenen aktuellem politischen Handeln innerhalb des Sozialabbau sind aber auch viele die gut von denen angelernt noch in der zweiten Reihe stehen auch keine andere Denkweise zu erwarten ist.

  5. Guten Tach allerseits. Nun ist bekannt was man da beschlossen hat. Es wird ein Fass von 130 Milliarden aufgemacht. Aber ist es das was die Armut beseitigt oder einen Durchbruch in der Renten Thematik bringt. Diese Mehrwertsteuer ist doch Zeitlich begrenzt. Ja und das Fam. mit Kind nun mal 300 € erhalten ist doch auch nur zur Gewissens Beruhigung da. Ich weiß und hatte selbst zwei Kinder was das mir für einen Reichtum bringt. (Galgen Humor) Schon Gestern habe ich dazu einen Bericht verfasst denn ich hier mal an die Frau oder Mann bringen möchte. Na, Hoffentlich bei den wenigen Reaktionen wird das auch veröffentlicht ??? Ich füge ein: . Ist es nicht bei vielen Sozialen Gesetzen so, die irgendwann in der Vergangenheit gekippt wurde zu Ungunsten der Mehrheit der Menschen also Frauen wie Männer, Kinder und sonstige benachteiligte in unserer Gesellschaft. Jeder kennt doch auch die Dinge rund um den Versorgungsausgleich wenn ein Ehepaar sich Scheiden lässt und wie dass Verfassungsgericht dieses am Ende bewertet hat. In der Rente sogar mit falschen Zahlen und der Gipfel der Pensionen der Beamten dazu gehören die ja auch niedriger darstellt wie Renten von normalen Arbeitnehmern. Oft sind uns im TV die Pensionäre als Rentner dargestellt vorgeführt worden die sich jedes Jahr drei Monate Malle im Winter leisten konnten oder sonst durch die Weltgeschichte gereist sind. Zwar gibt es auch Rentner die in Verantwortlicher Stellung eine Menge Geld verdient haben aber auch diese sind es die schon früh im Leben in der Lage waren Altersvorsorge zu betreiben ja oft auch schon noch ziemlich Jung Eigentum zu haben. Na klar alleine von der Rente werden auch diese Leute merken, das Sie alleine darüber Verluste zu verkraften müssen eben über die erneute Besteuerung der Rente.Nun mag es ja einige geben die Sagen hättest du in der Schule mehr gelernt dann ging es dir heute besser. Aber jeder der aus einem Arbeiter Haushalt nach dem Krieg kam weiß, dass dies nicht so einfach war wie es oft ausgesprochen wird heutzutage.Es ist ja heute noch nicht alles in den schulen so wie es sich so mancher wünscht. Ja ich bin kein Traumtänzer und weiß dies das, dass zur Verzögerungstaktik gehört was unsere Regierenden Veranstalten. Es kommt denen gut entgegen. Oder spricht da einer von so und >>>>sprich nur ein Wort so wird mein Portmonee gesund.<<<< Solange wir unsere Füsse still halten wird sich auch wenig ändern. Derzeit sieht es ganz und gar nicht nach einer Änderung in Renten und Steuerrecht aus. Ich werde zu Ende andere Mitte des Jahres schon die Steuererklärung bezogen auf dass Jahr 2019 einreichen und viele davon auch zur Kasse gebeten werden. Ich Rechne derzeit nicht damit, dass sich am Freibetrag etwas wesentlich ändert und auch ich Nachzahlen muss. Und wieder mal wird es nicht dazu kommen wie bei Geschäftsleuten dass diese entweder von der Steuer befreit oder aber es gestundet wird.Ja und der Wähler sieht es so, dass die CDU eine gute Krisenpolitik macht.Nun auch ich war beim Hausarzt und weil ich 90 % habe, habe ich nach einen Test gefragt. Da hieß es bei uns nicht,Nun ich habe heute einige Medikamente verschrieben bekommen und lag mit der eigenen Zuzahlung bei 35 €. Hinzu kommen jeweils 10 oder 20 € für meine Stroma Versorgung
    Bearbeiten. Trotzdem denke ich auch an die vielen Menschen die noch mehr Zuzahlungen leisten müssen als ich. Ich stelle mir vor, dass z.B die Schausteller oder Gastwirte sehr viel Geld bekommen aber zunehmend es Leute gibt die es sich einfach nicht mehr leisten können.

  6. Natürlich aber eigentlich für mich Unverständlich haben sich viele Bundesbürger (Rentner) darauf eingerichtet. Ich Zitiere mal Die Renten Kommission empfiehlt: Weiter so! – nur unauffälliger… Na ich versuche ständig etwas zu schreiben bin aber frustriert wenn ich am Ende die Wahl vorhersagen zur Wahl sehe. Mir fällt so langsam auch nichts mehr im Augenblick ein. Vor allem weil es nur ganz wenige sind die Stellung nehmen. Dabei sollte der Druck auf die Verantwortlichen dieser Politik schier in Unermessliche anwachsen und zwar überall. Es scheint aber auch so zu sein, dass unsere Bemühungen dahingehend bei Wirtschaftsverbänden Gerichten und Politik verpuffen.

  7. Erst einmal durchlesen,

    https://www.bundestag.de/resource/blob/694420/d2cfc428dc6f04d097de4bb489afd836/Kurzarbeit_Corona-data.pdf

    und dann als Sammelklage gegen die Bundesregierung – bzw.
    als Vorsitzende – Frau Merkel –
    die entgangenen Rentenansprüche – durch das Verschulden der Bundesregierung – bis zum Europäischen Gerichtshof – verklagen! Zahlt doch nicht der Staat – das wird alles von unseren geleisteten Steuergeldern bezahlt ! Das sollte man schon wissen !

  8. Ein hallo an >Alle< welche sich angesprochen fühlen!

    Es treibt einen die Tränen in die Augen, wenn man selbst einen Lebensweg hinter sich hat, vom „schwer Geld- Verdiener“ als beruflicher Eisenschneider, (Olympiade – Bau-Szene) es bis zum Tagelöhner geschafft hat, um 6 Uhr in der Frühe angestanden ist – und das alles gebracht hat, bis zum 30. Lebensjahr, um dann bis zum 65. Lebensjahr – als Selbstständiger –
    „Spezialist im Ladenbau – nur – für Neueröffnungen“
    ohne Probleme mit dem Finanzamt oder Kunden – oder Mitarbeitern – selbst in unserer Gesellschaft – seinen / meinen Beitrag geleistet zu haben, nun stramm auf das 70. Lebensjahr zusteuert und das heute alles sehen und erleben muß, was heute abgeht.

    Von:
    „Klaus Murawski berichtet“
    – bis –
    „Unsere Solidarität geht auch an den VVN/BdA, denn Antifaschismus ist gemeinnützig.“

    Das, was für Euch „ Einsatz“ ist – was IHR – in eurem Dasein als wichtig erachtet –
    Ist nichts mehr Wert –
    als eine Kasperltheater-Aufführung für 5 bis 6 jährige Kinder, (Rentner) welche freudig in die Hände klatschen – wenn deren besseres Rechtsverständnis das Unrecht erkennt!

    Die deutsche STAATS-DIKTATUR hat die gesellschaftlichen Werte und Prioritäten geändert, unter Merkel – hin zu einer alles kontrollierenden und überwachenden DIKATUR !
    Ihr seit nicht einmal fähig – diesen – vor euren Augen erlebten Polizei-Staat zu erkennen. Hat man euch als Sicherheit – eingeredet! (lach)

    Um dann noch voller Überzeugung – ? ? ?

    „Wohlwollend hat die Polizei zu den 20 Kundgebungsteilnehmer*innen auch zum Teil noch mal so viele Zuschauer*innen zugelassen. Wir meinen, es geht doch, wenn man will. Auch unter erschwerten Bedingungen werden wir nicht auf unsere demokratischen Rechte verzichten. Weiter Informationen auf der Homepage vom IG Metall Arbeitskreis Internationalismus.”
    (Klaus Murawski)

    Ja, – – – „Wohlwollend hat die Polizei“ von allen Video-Aufnahmen gemacht – von den „den 20 Kundgebungsteilnehmer*innen auch zum Teil noch mal so viele Zuschauer*innen zugelassen.“
    Um diese ALLE wegen dem Verstoß gegen gültige Gesetze – mit Strafbefehle – finanziell zu enteignen.

    Alles andere, von
    „Auf dem Kieler “Platz der Matrosen” versammelten sich weit verteilt etwa 200 Demonstranten.“
    bis zu,
    „Wir glauben, es gibt einen erheblichen Fachkräftemangel in der Regierung – dass muss endlich beendet werden – denn – wer unsere Zukunft zerbricht – den wählen wir nicht!”
    (Wolfgang Thiele)“

    Was für eine LÜGE ?
    ALLE – IHR – habt diese Schmarotzer-Regierungen – bisher gewählt, und IHR ALLE werdet SIE auf Grund eurer Obrigkeitshörigkeit – wieder wählen.
    Und damit – eure Zukunft – euren Niedergang selbst bestimmen!

  9. Tut mir leid. Aber mit der IGM ist kein Staat mehr zu machen. Zumindest im neoliberalen Musterländle Hessen stellt die IGM nichts anderes als eine Zweigniederlassung des Arbeitgeberverbandes dar. Was gab es in den letzten Jahren? Minimale Tarifabschlüsse. Der Gipfel war Anfang des Jahrhunderts die Einführung der ERA (Entgeld-Rahmen-Abkommen) das auf breiter Front für Lohnsenkungen sorgte. Für mich ist die IGM gestorben, ebenso wie die anderen DGB-“Gewerkschaften”. Das wahre Wesen ist an ihrer Einstellung gegenüber “echten” Gewerkschaften wie der GLD zu erkennen.

  10. Durch das Corona Virus wird die Rentenkasse wieder
    ordentlich bestohlen. Die Politiker immer Gieriger.
    Bei Rüstungsgeschäften werden die Taschen aufgehalten.
    SPD Scholz mit seinem Banker, da sind auch millionen an ihm
    Geflossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.