“Vorsorge-Newsletter”: Erst nach Kiel, dann vor die Glotze!

erst_nach_kielGerne verbreiten wir die Werbung für unsere Rentenpolitische Tagung am 31.8. in Kiel weiter und freuen uns riesig, dass Holger Balodis und Dagmar Hühne teilnehmen werden:

Vorsorgelüge-Newsletter Nr. 07/2016 vom 30.8.2016

Erst nach Kiel, dann vor die Glotze!

Für alle Streiter um gerechte Renten gibt es morgen (31.8.) gleich zwei wichtige Termine: Ab 14 Uhr startet im Kieler Legienhof unter dem Motto: „Generationenvertrag erneuern“ eine spannende rentenpolitische Tagung, initiiert vom Seniorenaufstand. Die streitbaren Senioren haben als Redner gewonnen: IG-Metall Rentenfachmann Hans-Jürgen Urban, Matthias W. Birkwald als Experten der Linken und Klaus Barthel als Chef des SPD-Arbeitnehmerausschusses. Auch wir werden Vor Ort sein und sind gespannt: Gibt es eine Chance für ein Rentenbündnis von Rot-Rot und Gewerkschaften? Bitter nötig wär’s. Und die Veranstaltung hätte viele Teilnehmer verdient. Für alle, die morgen spontan noch nach Kiel wollen, hier die Einladung:
http://www.seniorenaufstand.de/wp-content/uploads/2016/08/rentenpolitische_tagung_flyer_160831.pdf

Für morgen Abend gibt es dann noch einen TV-Tipp: Das ZDF bringt in seiner Reihe Zoom eine Reportage über das Desaster mit Lebensversicherungen:
„Die Lebensversicherungsfalle: Reiche Konzerne – enttäuschte Kunden!“
Quasi ein Plädoyer für einen Neustart der gesetzlichen Rente.
http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/befc0476-9f54-36cb-bcb9-43012ec8ac62/2ec67d66-bb71-41c7-bd99-0e1a2ec02359
Leider bringen die Mainzer diesen wichtigen Film erst um 23 Uhr.
Wir wissen schon lange: Die private Altersvorsorge kann die gerissenen Lücken in der gesetzlichen Rente nicht stopfen.

Mehr dazu finden Sie in „Garantiert beschissen!“ (Westend, 17,99 Euro) oder „Die Vorsorgelüge“ (Ullstein Taschenbuch, 8,99 Euro).

Gerne stehen wir für vertiefende Interviews und als Referenten zur Verfügung.

Holger Balodis
Dagmar Hühne
www.vorsorgeluege.de
info@vorsorgeluege.de
0221-461527 und 466590

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.