Aufklärung zur Altersarmut und zum demografischen Wandel

Zwei sehr zu empfehlende Veranstaltungen in der Kiel-Region und im Frankfurter Raum:

hier der Veranstaltungsflyer

hier das Einladungsflugblatt

Wir verweisen auf diese Veranstaltungen, auch wenn sie nur relativ kleine regionale Einzugsbereiche haben. Sie sind zur Nachahmung empfohlen.

In Kiel hat an der Fachhochschule im Sommer der Statistik-Professor Björn Christensen mit der Behauptung Rentenreformen seien in der Zukunft nicht zu finanzieren in der örtlichen Presse eine ganze Seite eingeräumt bekommen. Das blieb in der FH nicht unwidersprochen und so hat man jetzt eine Veranstaltung mit dem profunden Kenner der Materie, Gerd Bosbach, organisiert.

In Frankfurt hat ein breites Bündnis die Autoren Dagmar Hühne und Holger Balodis für eine Veranstaltung gewinnen können. Auch die beiden sind profunde Fachleute und sind bundesweit bekannt durch ihre Bücher “Die Vorsorgelüge”, “Garantiert Beschissen – der ganz legale Betrug mit Lebensversicherungen” und  “Die grosse Rentenlüge” (siehe auch: http://www.vorsorgeluege.de/).

One Comment

  1. Bedauerlicherweise ist festzustellen, dass dieses Land Krank ist.
    Für alles und jeden hat man Geld, nur nicht für die, die dieses Land aufgebaut haben und wem der Wohlstand zu verdanken ist.
    Vor allem für Politiker und sonstige Chefs!
    Es gibt nur ein Ziel und das heißt: Alle zahlen ein auch Beamte usw. Dann gibt es eine Mindestrente von 1.250,–€ und eine Höchstrente von 6.000,–€. Wem das nicht genügt der kann sich ja da zu Versichern. Die Renten sind bis 3.000,–€ grundsätzlich Steuerfrei.
    Andere Länder machen uns das vor warum geht das nicht in so einem Reichen -Land. Die Antwort liegt auf der Hand nur keiner will Sie hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.