BILD hetzt und verdreht – 10 notwendige Richtigstellungen

20seitige Broschüre: BILD am Sonntag und Professor Straubhaar verdrehen die Wirklichkeit und verhöhnen die Alten! 10 notwendige Richtigstellungen, erarbeitet von Senioren des DGB, der IG Metall und von ver.di aus Flensburg, Rendsburg, Neumünster, Kiel, Elmshorn und Hamburg. Eine Woche nachdem der paritätische Gesamtverband seinen Armutsbericht veröffentlichte, konterte die die BILD …

Das Alterseinkünftegesetz – ungerecht für Jung und Alt!

Ver.di Leer klärt am 22. April 2015 auf: Das Alterseinkünftegesetz – ungerecht für Jung und Alt! Mit dem Alterseinkünftegesetz wurde im Jahr 2005 die so genannte nachgelagerte Besteuerung eingeführt. Das heißt, Renten werden – abhängig vom Jahr der Verrentung – mit einem zunehmenden Anteil steuerpflichtig. Im Jahr 2005 liegt der …

170 Teilnehmer bekamen Aufklärung über “die geklaute Altersvorsorge”

Mit diesem überwältigenden Interesse hatten die Veranstalter nicht gerechnet: Statt der erhofften 80 bis 100, besuchten 170 Menschen die Veranstaltung “Die (geklaute) Altersvorsorge – ein Kriminalfall”. Als Vortragende konnten Holger Balodis und Dagmar Hühne gewonnen werden. Beide sind Altersvorsorgeexperten, langjährige ARD-Journalisten und Buchautoren des Spiegel-Bestsellers “Die Vorsorgelüge“. Hier die Videoaufzeichnung …

Kieler Nachrichten berichten: “Senioren wagen den Aufstand”

Kieler Nachrichten am  24.03.2015: “Sie sind provokant, nennen sich Seniorenaufstand und fordern nicht weniger als eine radikale Umkehr in der Rentenpolitik. Die Initiative von 65 Schleswig-Holsteinern hat innerhalb kurzer Zeit 2652 Unterstützer gefunden. Und das soll erst der Anfang sein…” (Foto: Sven Janssen, von links: Reiner Heyse (IG Metall), Christian …

Die (geklaute) Altersversorgung – Ein Kriminalfall

Seniorenaufstand Kiel präsentiert am 25. März: Die (geklaute) Altersversorgung – ein Kriminalfall Mit Holger Balodis und Dagmar Hühne konnten exzellente Sachverständige zu dem Thema gewonnen werden. Sie erklären nicht nur, weshalb die gesetzliche Rente sturmreif geschossen wurde, warum die Kunden mit privaten Altersvorsorgeprodukten viel Geld verlieren, sondern auch weshalb die …

Mütterrente – zweifelhafte Gerechtigkeit

Kindererziehung nach 1992 ist drei Rentenpunkte wert, Kindererziehung vor 1992 seit dem 1. Juli 2014 zwei Rentenpunkte (vorher lediglich ein Punkt). Es wird also bestenfalls 50% Gerechtigkeit hergestellt. Finanziert wird diese Maßnahme nicht aus Steuergeldern, sondern vollständig aus Versichertenbeiträgen der Rentenversicherung – der Staat greift in fremde Kassen um staatliche …

Autobahnen vom Lebensversicherer? Das ist Irrsinn mit Methode!

Die privaten Rentenversicherungen, insbesondere die mit Riesterverträgen, sind in der Krise. Die niedrigen Zinsen auf die angesparten Gelder können zurzeit nicht einmal die Preissteigerungen ausgleichen. Die Zahl der Verträge sinkt und die Zahl der ruhenden Verträge steigt. Kein Wunder, dass der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. von der Politik grundlegende …

Nach 125 Jahren: das Prinzip der Rentenversicherung immer noch nicht verstanden

125 Jahre gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland. Viele Reden und Artikel, viel Nebel und Verschleierung. Dagegen erläutert Heiner Flassbeck in dem Beitrag “Angela Merkel, Norbert Blüm und die Rente” auf seiner Seite “flassbeck-economics” die prinzipielle Funktionsweise der Rentenversicherung. Dabei wird klar, dass die Finanzbranche und einige Politiker nicht verstehen wollen (und …

Griff in die Rentenkasse

Am 26.11.14 wird in der “PlusMinus”-Sendung in der ARD erklärt, mit welchen Unverschämtheiten die Bundesregierung ihre “schwarze Null” schön rechnet. Im Zentrum steht dabei der Griff in die Rentenkasse. Ein Vergehen, dessen sich alle Vorgängerregierungen schuldig gemacht haben. In der Sendung kommen Sozialpolitiker die ihren Namen noch verdienen und gewissenhafte …

Niedriglöhner werden zur Dämpfung der Rentenerhöhung missbraucht

Hunderttausende sehr niedrig entlohnte ArbeiterInnen werden dreist in die Berechnung der Durchschnittsentgelte einbezogen. Das soll die Rentenerhöhung im nächsten Jahr um weitere 1,1% dämpfen: “Experten: Rentenerhöhung fällt niedriger aus als erwartet Die 20 Millionen Rentner in Deutschland müssen sich 2015 mit einer deutlich niedrigeren Rentenerhöhung begnügen als zunächst erwartet. Dies …